When In Doubt, Wash Your Hands!!!

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, das Land der absoluten Freiheit…

Daran, dass die Menschen in diesem Land gewisse Freiheiten genießen, die den Völkern anderer Staaten der Welt die Neidesblässe ins Gesicht treiben, kann kein Zweifel sein. Das scheint mir so klar, dass ich gar nicht näher drauf eingehen will.

Was mir — als Noch-Neuankömmling und befristet geduldetem Einwohner im Staate Tennessee — aber auffällt, ist eine andere Seite, die manch einer in der Art wohl eher nicht erwartet hätte. Die USA sind nicht nur das Land größtmöglicher individueller Freiheit, sondern mindestens im gleichen Maße das Land der staatlichen Agenturen und Administrationen.

Auf einen Beweis für diese These zu stoßen, lässt sich praktisch nicht vermeiden. Ein einziger Restaurantbesuch reicht aus. Das heißt, man muss schon mal zum “restroom” gehen. Die Mitarbeiter der Gastronomie werden dort allerorts daran erinnert, dass es ihre Pflicht ist, sich nach jedem restroom-Besuch die Hände zu waschen. Die Erinnerung fällt mal mehr, mal weniger ausführlich aus. Konstant ist aber die Bestimmtheit. Allein der Gebrauch des Wortes “must” scheint mir so dermaßen unamerikanisch, — an sich möchte hier niemand irgendetwas müssen — und trotzdem… So sieht das aus:

IMG_0071 IMG_0067IMG_0064 IMG_0061

IMG_0125 IMG_0058

Ich vermute, dass das obligatorische Erinnerungsschild auf Regulierungen der OSHA – Occupational Safety and Health Administration – zurückzuführen ist. Recherchiert habe ich hier allerdings rein gar nichts. Und, damit das von vornherein klar ist, ich werde auch künftig keine meiner Vermutungen ernsthaft überprüfen. Dieses Blog soll keinen wissenschaftlichen Zwecken dienen.

Zurück zum Thema:
Für meinen persönlichen Favoriten ist die großartige Restaurantkette “Five Guys Burgers” verantwortlich:

IMG_0097

Der Detailreichtum der Vorschrift ist wirklich beeindruckend. Wie da einer zwischendurch noch zum Burger-Braten kommen soll, ist mir schleierhaft…

PS: Wer noch nicht genug gesehen hat, der besuche bitte diese Website.

Advertisements

8 thoughts on “When In Doubt, Wash Your Hands!!!

  1. Mir ist schleierhaft, wie du bei den ganzen Restaurantbesuchen noch zu was anderem kommst ;) Viele Grüße

  2. “Turn off water with paper towels”.
    Hahaha, so einen hatte ich letztens in der Stabi, und hab den gedanklich bereits als Vollneurotiker abgestempelt.

    • Jo, kann ich voll nachvollziehen. “Händewaschen” ist doch bei vielen eh nichts anderes als alibimäßig Händenassmachen, danach könnt man an sich bedenkenlos nen Wasserhahn oder ne Türklinke anpacken. Ich nehm aber trotzdem auch manchmal den Ellbogen.

  3. Pingback: Leaving Home | aurelville

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s